Schülerparlament Schwärze
Schülerparlament Schwärze
Im September 2015 wurde das Schülerparlament der Schwärze gegründet. Je zwei delegierte Schülerinnen und Schüler der 2. bis 6. Klasse bilden zusammen das Schülerparlament. Unterstützt und begleitet werden sie vom Schulsozialarbeiter Michi Praschnig.

Das Schülerparlament vertritt die Interessen aller Schülerinnen und Schüler der Schwärze. Sie erhalten die Möglichkeit, aktiv ihre Schule mitzugestalten und für ihre Bedürfnisse und Anliegen einzutreten. Die Möglichkeit mitzubestimmen und Verantwortung zu tragen, erhöht die Identifizierung mit ihrer Schule, stärkt die Gemeinschaft und bietet vor allem ein grosses Feld von persönlichen Lernerfahrungen.

Als Ansprechpartner für das Team und die Schulleitung der Schwärze ist das Schülerparlament für unsere Schule ein wichtiges Germium. Im Dialog zwischen den Sitzungen des Schülerparlamentes und den Sitzungen des Teams können Entscheidungen gemeinsam getroffen werden – sei dies nun, dass eine Anfrage vom Schülerparlament an die Teamsitzung gelangt, oder umgekehrt.

Neben unserer pädagogischen Grundhaltung, Kinder und Jugendliche als Experten für ihre Lebengestaltung zu sehen, sprechen weitere Gründe für aktiv gestaltete Partizipation. So bestehen beispielsweise gesetzliche Vorgaben (UNICEF-Kinderrechts-Charta, Volksschulgesetz), Kinder in Angelegenheiten, welche sie betreffen, aktiv miteinzubeziehen.

Demokratie leben:
• trägt zur Persönlichkeitsentwicklung von Kinder und Jugendlichen bei
• fördert Kompetenzen: Selbst-, soziale, kommunikative und politische
• stärkt die Identifikation mit der Schule und das Zugehörigkeitsgefühl
• trägt zu einem guten Schulklima bei