Besusch bei der Feuerwehr

Besuch bei der Feuerwehr

Es hat etwa 140 Feuerwehrleute.
In einer Sauerstoffflasche hat es 300l Sauerstoff.
Damit kann man 30 min. atmen Feuer.
Es hat etwa 30 Frauen.
Das Feuerwehrauto hat einen grossen Wassertank.
Die Drehleiter ist 32m lang.
Der Feuerwehrkommandant heisst Stefan Jünger.
Ein Schlauch ist 50m lang.
Mit einer Rettungsschere rettet man eingeklemmte Personen.
Nach dem Einsatz muss man das Material wieder bereit machen.
Die Feuerweherleute werden aufs Handy alarmiert.
Pro Woche müssen sie etwa einmal einrücken.
Die Feuerwehrleute sind innerhalb von 5min im Feuerwehrdepo.
(Kathrin)

Heute Morgen waren wir beim Feuerwehrdepot.
Ich habe herausgefunden, dass das DLF 60 Tonnen schwer ist.
Ich habe auch herausgefunden, dass die Leiter 32 Meter hoch ist.
Paul hat uns alles erklärt, was man über die Feuerwehr wissen muss.
Mir hat das TLF gefallen.
Das grösste Fahrzeug der Feuerwehr ist das ULF.
(Gian)

Ich fand es sehr spannend, dass es 30 Frauen hat und dass es 2000 Liter Wasser in einer Minute braucht um ein Feuer zu löschen.
Mir gefällt das Feuerwehrauto, sehr gut, weil es rot ist und gross.
Ich habe nicht gedacht, dass die Rettungsschere so schwer ist und die Fahrzeuge 16 Tonnen schwer sind.
Auch die Drehleiter ist gross.
Sie misst 32 m.
Es sind 140 Leute.
Es sind nicht Berufsfeuerwehrleute, sondern freiwillige Männer und Frauen.
(Lia)

Das Drehleiterfahrzeug hat mir am besten gefallen.
Die Rettungsspreizer und die Rettungsschere haben mir
auch gefallen.
Mich hat erstaunt, dass so viele Männer und Frauen bei der Feuerweher arbeiten.
Das Sauerstoffgerät wiegt 25 kg.
Ich finde, dass die Feuerwehrautos sehr gross sind. Ich habe es toll gefunden.
(Lias)

Ich fand den Besuch bei der Feuerwehr toll.
Wir haben sehr viel gelernt.
Am coolsten fand ich, dass wir auf dem Feuerwehrauto sitzen durften.
Und, dass er uns die Ausrüstung gezeigt hat.
Ich finde Rettungsschere cool.
Ich finde aber nicht so toll, dass sie keine Stange haben.
(Lisa)

Ich fand den Besuch bei der Feuerwehr toll.
Wir hatten sehr viel gelernt.
Am coolsten fand ich, dass wir auf dem Feuerwehrauto sitzen durften.
Und, dass er uns die Ausrüstung gezeigt hat.
Ich finde Rettungsschere cool.
Ich finde aber nicht so toll, dass sie keine Stange haben.
(Lisa)

Es war ein interessanter Morgen.
Paul hat uns fast alles gezeigt.
Wir waren sogar in einem Feuerwehrauto drin.
In dem kleinsten Feuerwehrauto haben neun Leute Platz.
Es gibt die Chemiefeuerwehr.
Der längste Schlauch ist 32 Meter lang.
Die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes ist 30 Kilo schwer. Das schwerste Fahrzeug ist 16 Tonnen schwer.
Die Feuerwehr Weinfelden gibt es seit 130 Jahren.
Erst ab 18 Jahren darf man bei der Feuerwehr arbeiten.
(Mika)

Die Feuerwehr muss im Jahr etwa achtzig Mal ausrücken.
Die Menschen retten sich meistens schon selber.
Meist entsteht ein Feuer durch Unachtsamkeit.
Das Atemschutzgerät ist etwa 25 kg schwer.
Das Tanklöschfahrzeug ist etwa 1600 Tonnen schwer.
Jeder Feuerwehrmann hat eigene Kleider.
Die Feuerwehr in Weinfelden ist eine freiwillige Feuerwehr.
Die Rettungsschere ist sehr gross.
Es war toll.
(Paula)